Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle - EDITORIAL 1 / 2022
Anmeldung zur 4. Jahrestagung der TPT (Tierärztliche Plattform Tierschutz)
"Tierschutz und Lebensmittelsicherheit am Schlachthof 
Was muss sich ändern?"

 
 
 
 
 
 
jtemplate.ru - free extensions Joomla

Mit Beschluss vom 01.04.2022 hat das VG Freiburg sich mit dem Herausgabeverlangen des (vermeintlichen) Eigentümers eines Tieres befasst, das zuvor seiner Halterin weggenommen wurde.

Autor*in:
D. Rössel
Kronberger Str. 9
61462 Königstein

Was ist die Chronic Wasting Disease? Welche Symptome zeigen erkrankte Tiere? Besteht ein Gesundheitsrisiko für den Menschen? Diese Fragen und weitere zu CWD werden in diesem Artikel behandelt und beantwortet.

Autor:
Friedrich-Loeffler-Institut

Bundesforschungsanstalt für Tiergesundheit
Insel Riems
17493 Greifswald

Die Verhinderung bzw. Eindämmung von Tierseuchen ist auch heute eine wesentliche Aufgabe der Veterinärmedizin in den Streitkräften. Dieses galt insbesondere in den beiden Weltkriegen mit ihren immensen Beständen an Pferden und anderen Kriegstieren. Im Rahmen weltweiter Einsätze und der damit verbundenen hohen Mobilität von Streitkräften kommt auch heute der Verbreitung von Tierseuchenerregern durch weiträumige Truppenverlegungen eine besondere Bedeutung zu.

Autor*in:
C. Lauck
Zentrales Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr München
Außenstelle Koblenz
Andernacher Str. 100
56070 Koblenz

 

 

Mit der Forderung nach der Einführung einer überprüfbaren Lebensmittel-sicherheitskultur durch die Verordnung (EG) Nr. 852/2004 wird die Einführung eines solchen Konzepts in jedem Unternehmen der Lebensmittelbranche verpflichtend und unterliegt dementsprechend einer Kontrolle durch die Überwachungsbehörden. Um ein solches System überhaupt effektiv einführen zu können, müssen zunächst der Status der Kultur im Unternehmen ermittelt und darauf aufbauend entsprechende Maßnahmen und Konzepte erstellt werden. Aufgrund der Komplexität der Materie stellt dies gerade kleinere und mittlere Unternehmen vor große Probleme bei der Umsetzung. Eine genaue Betrachtung der geforderten Aspekte soll helfen, ein solches System strukturiert und effektiv aufzusetzen.

Autor*innen:
S. Lopp, J. M. Goebelbecker   
c/o S. Lopp
Hochschule Fulda
Fachbereich Oecotrophologie
Leipziger Str. 123
36037 Fulda

Joomla templates by a4joomla