Aktuelle Informationen:

  • Schreiben des Präsidenten des BbT zur Coronakrise und zur Durchführung von Veterinärpraktika in den Ämtern vom 05. April 2020 Link >>>
  • Absage des BbT-Kongresses und Anschlussseminars 2020 in Folge der Coronakrise vom 12. März 2020 Link >>>
jtemplate.ru - free extensions Joomla

Sauen, die in Kastenständen untergebracht sind, wird nahezu jedes artgemäße Verhalten unmöglich gemacht, so dass diese Form der Haltung nicht tiergerecht ist. Im Kastenstand entstehen den Tieren Schmerzen und Leiden. Werden Sauen in Kastenständen untergebracht, die ihnen auch kein artgemäßes Ruheverhalten (Liegen in Seitenlage mit ausgestrecktem Kopf und ausgestreckten Gliedmaßen) ermöglichen und sie in eine unbequeme und schmerzhafte Liegeposition zwingen, überschreiten diese Leiden die Grenze zur Erheblichkeit. Wenn bei Kontrollen solche Sachverhalte festgestellt werden, sollte daher überprüft werden, ob nicht der Verdacht auf eine Straftat gemäß § 17 Nr. 2b TierSchG vorliegt und es sollten entsprechende Anordnungen nach § 16a Tierschutzgesetz getroffen werden. Bei Neubauten sollten tiergerechtere Haltungsformen gewählt werden.

AutorInnen:

J. Moritz, S. Schönreiter
Bayer. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Veterinärstraße 2
85764 Oberschleißheim
M. Erhard
Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung
Veterinärwissenschaftliches Department
Ludwig-Maximilians-Universität
München

Joomla templates by a4joomla