jtemplate.ru - free extensions Joomla

Im Rahmen des Forschungsnetzes Zoonotische Infektionskrankheiten wurden Forschungsprojekte gefördert, die von Veterinärbehörden oder Gesundheitsbehörden – meistens in Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen – bearbeitet wurden. Die Initiativen und wissenschaftlichen Fragen kamen dabei meist aus dem Öffentlichen Gesundheits- und Veterinärdienst (ÖGD). Ziel war eine bessere Vernetzung von Wissenschaft und Behörden und die Lösung von Fragestellungen der Behördenseite durch angewandte Forschung.

Autor*in:
J. Fritzemeier
Veterinärdienst für Stadt und Landkreis Osnabrück
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

M. Schweizer
Zweckverband Veterinäramt Jade-Weser
Olympiastr. 1
26419 Schortens

Brunnenbetriebe, die alkoholfreie Getränke und/oder Mineralwasser gewinnen, herstellen und abfüllen, gehören nicht zur Kernklientel der Lebensmittelüberwachung. Der Artikel vermittelt grundlegende lebensmittelhygienische Fakten. Dabei wird besonders auf die Bedeutung der sog. coliformen Keime im Rahmen des Indikatorkeim-Prinzips eingegangen.

Autor*in:
G. Beckmann
Institut Romeis Bad Kissingen GmbH
Schlimpfhofer Str. 21
97723 Oberthulba

Aufgaben der Lebensmittelunternehmer gemäß Verordnung (EG) Nr. 2073/2005

Die Verordnung 8EG) Nr. 2073/2005 ist nunmehr seit mehr als 15 Jahren in Kraft. Dennoch bestehen bis heute bei der inhaltlichen Umsetzung der Vorgaben sowohl auf Seite der Lebensmittelunternehmer als auch auf Seite der zuständigen Überwachungs-behörden punktuell immer noch unbeantwortete Auslegefragen. Im folgenden Beitrag werden die Aufgaben und Pflichten der Lebensmittelunternehmer, die sich aus der Verordnung ergeben, zusammengefasst.

Autor*in:
M. Langen, W. Kulow
Dr. Berns Laboratorium GmbH & Co. KG
Bendschenweg 36
47506 Neukirchen-Vluyn

Zentrale Rechtsgrundlage für die Bekämpfung von Tierseuchen in Europa ist die Verordnung zu Tierseuchen und zur Änderung und Aufhebung von Rechtsakten im Bereich Tiergesundheit. Die hochpathogene Aviäre Influenza (HPAI) ist im Jahr 2018 als eine Seuche der Kategorie A – also als gefährlichste Seuche mit strengsten Bekämpfungsvorschriften – eingeordnet worden.

Autor*in:
T. Bludau
Am Mittelfelde 169
30169 Hannover

Joomla templates by a4joomla