Der BNA führt in Zusammenarbeit mit der Landestierschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg ab diesem Herbst Fortbildungsveranstaltungen für Amtsveterinäre zu der Tiergruppe der „Fische“ durch. Für beide Tiergruppen haben wir ein je eintägiges Seminar sowie einen je eintägigen Workshop konzipiert. Die beiden Kurstage können unabhängig voneinander gebucht werden; für die Teilnahme am zweiten Kurstag empfiehlt sich der vorherige Besuch des ersten Kurstages. Unsere Veranstaltung ist von der ATF mit je 7 Stunden pro Kurstag anerkannt.

Dr. Martin Singheiser
BNA-Geschäftsführer
Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V.
Ostendstraße 4
76707 Hambrücken
www.bna-ev.de

Der BNA führt in Zusammenarbeit mit der Landestierschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg ab diesem Herbst Fortbildungsveranstaltungen für Amtsveterinäre zu den Tiergruppen „Reptilien“ durch. Für beide Tiergruppen haben wir ein je eintägiges Seminar sowie einen je eintägigen Workshop konzipiert. Die beiden Kurstage können unabhängig voneinander gebucht werden; für die Teilnahme am zweiten Kurstag empfiehlt sich der vorherige Besuch des ersten Kurstages. Unsere Veranstaltung ist von der ATF mit je 7 Stunden pro Kurstag anerkannt.

Dr. Martin Singheiser
BNA-Geschäftsführer
Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V.
Ostendstraße 4
76707 Hambrücken
www.bna-ev.de

Wie können Unternehmer sicherstellen, dass die tierschutzrechtlichen Vorgaben in ihrem Schlachtbetrieb eingehalten werden? Wie können die Mitarbeiter der Betriebe zur Einhaltung der betrieblichen Standardarbeitsanweisungen motiviert werden? Und wie kann die amtliche Überwachung die Umsetzung der betrieblichen Eigenkontrollen im Bereich Tierschutz nachhaltig überprüfen?

Das Online-Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Schlachtbetrieben, deren Tierschutzbeauftragte und Unternehmer und an Tierärzte, die im Schlachthof und in der Überwachung tätig sind.

Seminarankündigung: 5. Seminar für Tierärzte - „Haltung, Pflege und Krankheiten von Zierfischen im Zoofachhandel“

Veranstalter: VDA/DGHT Sachkundezentrum West in Heinsberg, Dieter Untergasser

Datum: 13. und 14. November 2019

Zielgruppe: Niedergelassene Tierärzte, die mit Geschäften des Zoofachhandels zusammenarbeiten und sich in die Pflege und Diagnostik von Aquarienfischen und Teichfischen tiefer einarbeiten möchten sowie beamtete Tierärzte, die Zoofachgeschäfte kontrollieren.

Teilnahmegebühr: 120 Euro

ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten: 6 Stunden (nur für den Seminartag am 13. November).

Veranstaltungsort: Seminarraum der Fa. sera GmbH, Borsigstr. 49, 52525 Heinsberg.

Bei Interesse bitte bei Frau Janssen melden. Von ihr erhalten Sie die Unterlagen und eine Rechnung über die Teilnahmegebühr.

Am Mittwoch, den 15. Mai 2019, um 9.30 Uhr in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ), Schnuckenstall 1, 27283 Verden.

Programm:

  • 9:30 – 10:30 Uhr - "Veterinärämter in weiblicher Hand - eine besondere Herausforderung?" - Dr. Sylvia Heesen, Leiterin des Fachbereiches Gesundheit im Landkreis Kleve
  • 10:30 – 11:30 Uhr - Aufklärung lebensmittelassoziierter Krankheitsausbrüche: Einsatz des Next Generation Sequenzings (NGS) zum Vergleich von Isolaten aus dem Lebensmittelbereich und der Humanmedizin - Frau Dr. Wöhlke / Laves Braunschweig
  • 11:30 – 13:00 Uhr - „Herausforderung Wolf – eine Hilfestellung" - Silas Neuman, Wolfsberater beim LK CUX, Dr. Isabell Tolmien, Leiterin des Veterinäramtes CUX

Verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde der deutsch-französischen Tierärzteschaft,

zu Beginn dieses neuen Jahres möchte ich auch im Namen des Vorstands ein kurzes Grußwort an Sie richten.
Vom 10. bis 13. Mai letzten Jahres fanden unsere Deutch-Französischen Tierärztetage in der Region Haute-Savoie nahe der Schweizer Grenze statt. Dabei ist die hohe Beteiligung der Studenten wieder zu begrüßen. Von unserem Mont Blanc Hotel in Saint-Pierre en Faucigny aus konnten wir beindruckende Besichtigungen in der herrlichen Landschaft am Fuße der Savoyer Alpen unternehmen. Ich erinnere gerne an die Besichtigung des Schlosses Ripaille mit nachfolgender Weißweinprobe des AOC Château Ripaille im Schlossgarten mit Blick auf den Genfer See. Beim anschließenden Mittagessen im Restaurant in Excenevex am Genfer See wurde uns unter anderem der ausgezeichnete Flußbarsch serviert. Die Führung durch das mittelalterliche malerische Dorf Yvoire direkt am Ufer des Genfer Sees gelegen war sehr beeindruckend. Beim Abendessen im Hotelrestaurant wurde mit bewegenden Worten und mit einer Bilderserie unserem verstorbenen Gründungspräsidenten Dr. André Desbois gedacht. Als Anerkennung für ihre im Sinne der deutsch-französischen Freundschaft langjährige aktive Unterstützung unserer Vereinigung ehrte Präsident Dr. Jolivet und Generalsekretär Dr. Virat die Mitglieder Dr. Guyet, Dr. Haas, Prof. Hofmann und Dr. Esslinger.

EINLADUNG

Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

hiermit laden wir Sie zu unserer nächsten Beratung des Arbeitskreises im Landesverband der Tierärzte im öffentlichen Dienst (LTÖD) Sachsens e.V. am

12. und 13. April 2019 in Leipzig

ganz herzlich ein.

Ort: Stadtbibliothek Leipzig, Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“ 4. OG, Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11, 04107 Leipzig

Wir haben folgende Themen für Sie ausgewählt:

Am Samstag, den 19. Oktober 2019, und Sonntag, 20. Oktober 2019, findet das 24. ZZF-Fachsymposium zum Thema „Wie man Kaninchen hält, weiß doch jeder!?“ statt.

Die Veransatltung ist für Veterinäre (Praktiker und Beamte) und Zoofachhändler ausgerichtet.

Veranstalter sind die ZZF, der bpt , der BbT und die TVT AK 8

Bitte merken Sie sich den Termin vor.

Joomla templates by a4joomla