Termin: 15. - 18./19.05.2019 in Berlin (Teilnehmerbegrenzung: 20 Pers.)

„Nach § 2 des Tierschutzgesetzes müssen alle Halter von Tieren, einschließend Raubkatzen, die erforderlichen Kenntnisse über eine artgerechte Haltung, d.h. Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung, verfügen. Die Leibniz-IZW-

38. Internationaler Veterinärkongress des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte und das Anschlussseminar vom 6. bis zum 8. Mai 2019 in Bad Staffelstein

- Programm -

Tagungsort: Adam-Riese-Halle, St. Georg-Straße 12, 96231 Bad Staffelstein, Deutschland

Montag - 07.05.2019 

9:00 - Dr. Holger Vogel, BbT - Begrüßung
9:10 - N.N. - Grußwort
9:30 - Dr. Holger Vogel, BbT - Ehrungen

  • 9:40 - Dr. Maria Dayen - Herausforderung Amtstierarzt
  • 10:10 - Prof. Dr. Dr. Matthias Gauly: Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Uni Bozen - "„Einfluss der modernen Tierhaltungssysteme auf die Tiergesundheit. Gemeinsame Aufgabe von Landwirtschaft und Veterinärmedizin"
  • 10.40 - Prof. Dr. Andreas Hensel, BfR - Aktuelles aus dem BfR
  • 11:10 - Prof. Dr. Jens Bülte, Uni Mannheim - Faktische Straflosigkeit von Verstößen gegen den verfassungsgemäß verankerten Tierschutz
  • 11:40 - BMEL oder EU Kommission - zur neuen Kontroll-VO
  • 12:10 - Dr. Rudolf Schneider, BbT - „Wieviel Amtstierarzt braucht ein Amt? Ergebnisse der Abfrage und Abbildung von Arbeitsprozessen“

12:40-13:40 - Mittagspause

  • 13:40 - Dr. Marie-Luise Wieser, LGL Bayern - Strafrechtliche Rahmenbedingungen für den Amtstierarzt
  • 14:10 - Prof. Dr. Hannelore Daniel, TUM - Ernährung Quo Vadis
  • 14:40 - Dr. Andreas Plischke BVL - IMSOC (EDV System)
  • 15:10 - Prof. Dr. A. Vilcinskas, JLU Giessen - Insektentechnologie
  • 15:40 - N.N. - "warum kommen wissenschaftliche Ergebnisse nicht in der Gesellschaft an"
  • 16:10 - Prof. Dr. Eberhard Haunhorst, LAVES - "Schlachthöfe in Niedersachsen – quo vadis? Aktuelle Problemstellungen und Lösungsansätze der Überwachung und der Lebensmittelunternehmer"
  • 16:40 - N.N. - § 40 (1) a Veröffentlichungen
  • 17:10 - Dr. Thomas Stegmanns, Stuttgart - "Neue Vertriebswege für Lebensmittel: Lebensmittelretter und fair-teiler"

17:40 - Ende erster Tag

Dienstag - 07.05.2019

  • 8:30 - Dr. Gabriele Fuchs, LRA Ostallgäu - Handlungsoptionen der Veterinärbehörden bei der Abfertigung von Langzeittransporten in Drittländer
  • 9:00 - Dr. Thomas Buckenmaier, LRA Reutlingen - Reisebericht über den Besuch einer GKS unter besonderer Berücksichtigung von Langzeittransporten von Rindern
  • 9:30 - Dr. Gunter Pannwitz, LK Vorpommern-Greifswald - Unterwegs zur Tiergesundheitsdatenbank: Standardisierte Bestandsabfragen in HI-Tier – was ist heute bereits möglich?
  • 10:00 - Prof. Dr. Martin Ziron, Fachhochschule Südwestfalen - Tierschutz im europäischen Vergleich
  • 10:45 - Prof. Dr. Gerald Reiner, JLU Giessen - Aktuelles zum Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration
  • 11:15 - Gerd Schuster, Hundezentrum Mittelfranken - Tierschutzrechtliche Probleme in den Herkunftsländern von sog. Auslandhunden

11:45-12:15 - kurze Mittagspause

  • 12:15 - Dr. Ute Ziegler, FLI - Aktuelles aus dem FLI zur WNV-Situation
  • 12:45 - Dr. Annette Nigsch, Universität Wageningen - Fortschritte in der Überwachung und Bekämpfung der Tuberkulose bei Wildtieren
  • 13:15 - Dr. Arno Piontkowski, BbT - Möglichkeiten der ASP-Bekämpfung unter neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • 13:45 - N.N. - Report from Belgium on the disease Control of African Swine Fever

14:30 - Ende der Veranstaltung -

Teilnehmerbegrenzung: keine

Teilnahmegebühren:

  • Mitglieder eines Landesverbandes 120,– Euro
  • Nichtmitglieder 240,– Euro
  • Referendare, Rentner, Pensionäre und Mitglied eines Landesverbandes des BbT oder einer der assoziierten Organisation (TVL, ÖVA) gegen Vorlage eines Nachweises 60,– Euro
  • Referendare, Rentner, Pensionäre, die kein Mitglied eines Landesverbandes des BbT oder einer der assoziierten Organisation (TVL, ÖVA) sind, gegen Vorlage eines Nachweises 120,– Euro

Bei Anmeldung im Tagungsbüro wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,– Euro erhoben.

ATF-Anerkennung: Wird beantragt!

Anschlussseminar "Food Fraud: eine neue Dimension?" vom 07./08.05.2019

Tagungsort: Best Western Plus, Kurhotel an der Obermaintherme, Am Kurpark 7, 96231 Bad Staffelstein, Deutschland

Beginn: 07.05.2019 - 15:00 Uhr

  • Das Programm wir zur Zeit bearbeitet.

Ende: 08.05.2019 - 12:00 Uhr

Teilnehmerbegrenzung: 200 Personen

Teilnahmegebühren:

  • Mitglieder eines Landesverbandes 60,– Euro
  • Nichtmitglieder 120,– Euro
  • Referendare, Rentner, Pensionäre und Mitglied eines Landesverbandes des BbT oder einer der assoziierten Organisation (TVL, ÖVA) gegen Vorlage eines Nachweises 30,– Euro
  • Referendare, Rentner, Pensionäre, die kein Mitglied eines Landesverbandes des BbT oder einer der assoziierten Organisation (TVL, ÖVA) sind, gegen Vorlage eines Nachweises 60,– Euro

Bei Anmeldung im Tagungsbüro wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,– Euro erhoben.

ATF-Anerkennung: Wird beantragt!

Abendveranstaltungen:

  • Begrüßungsabend: Sonntag 05.05. um 19.00 Uhr
  • Fränkischer Abend: Montag 06.05 um 20.00 Uhr

Das Orgelkonzert kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden, da der Organist terminlich verhindert ist. 

Veranstalter: Bundesverband der beamteten Tierärzte, In der Au 1, 96860 Weismain
Anmeldung über www.amtstierarzt.de.

 

 

 

Veranstaltung der Taubenklinik des Verbands Deutscher Brieftaubenzüchter e.V. am 15.03. und 16.03.2019 Und des FCI

Vortragende :

Prof. Güntürkün (Bochum), Prof. Kaleta (Gießen), Prof. Korbel (München), Prof. Krautwald-Junghanns (Leipzig), Prof. Vahlenkamp (Leipzig), van Baak (Niederlande), Adamczyk (Polen), Becker (Nordkirchen, LANUV), Ellerbrock (Essen), Dr. Götz (VDT, Rastatt), Dr. Grund (FLI), Hoffmann (Essen), Dr. Lanneau (Belgien), Dr. Maier (Gießen), Dr. Mehlhorn (Düsseldorf), Dr. Mohr (Hannover), Dr. Peus (Essen), Dr. Pfützner (Jessen), Rademacher (Lohne), Dr. Rubbenstroth (FLI), Dr. Schneider (Gießen), Schreiber (Essen), Dr. Steensels (Belgien), Dr. Vögely (Jessen)

Ausrichter: Zentrum für Veterinary Public Health, Fachbereich Veterinärmedizin – Institut für Lebensmittelsicherheit und –hygiene, AG Fleischhygiene, Freie Universität Berlin in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Ort: Bundesinstitut für Risikobewertung, Diedersdorfer Weg 1, 12277 Berlin

Dienstag, 5.3.2019

10.00 – 10.15 Eröffnung und Begrüßung

Sitzung 1: Fleischhygiene

10.15 – 10.40 Lebensmittelbedingte Erkrankungsfälle und Ausbrüche, die mit einer Infektion mit Salmonellen im Zusammenhang stehen
Anika Schielke, Robert Koch-Institut (RKI)

10.40 – 11.05 Simultane serologische Untersuchungen zu Tierkrankheiten und Zoonosen mit dem Microarray
Katharina Loreck, Sylvia Mitrenga, Diana Meemken, Matthias Greiner, Tierärztliche Hochschule Hannover, Freie Universität Berlin

FREIE UND HANSESTADT HAMBURG - BEZIRKSAMT ALTONA
Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt, Abteilung Veterinärwesen

Fortbildungsveranstaltung für die Fischindustrie, Groß- und Einzelhandel sowie Behörden

am Montag, dem 19. November 2018
Beginn: 8.30 Uhr – Ende: 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Große Elbstraße 133, Eingangszentrum Fischmarkt, 22767 Hamburg-Altona
Veranstalter: Dr. Otto Horst, Abteilung Veterinärwesen, Telefon: 040 / 428 11 – 6090, E-Fax-Nr.: +49 40 4279-02730, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Noch Plätze frei 

für die zweite gemeinsame Fortbildungsveranstaltung BNA - TVT - BbT für Amtstierärzte und Tierärzte zum Thema Zoofachhandel und Heimtierhaltung in Hambrücken

Link zur Homepage der TVT
 

VDA/DGHT Sachkundezentrum West in Heinsberg

Seminarankündigung: 4. Seminar für Tierärzte

„Haltung, Pflege und Krankheiten von Zierfischen im Zoofachhandel“

Datum: 21. und 22. November 2018

Zielgruppe: Niedergelassene Tierärzte, die mit Geschäften des Zoofachhandels zusammenarbeiten und sich in die Pflege und Diagnostik von Aquarienfischen und Teichfischen tiefer einarbeiten möchten sowie beamtete Tierärzte, die Zoofachgeschäfte kontrollieren.

Teilnahmegebühr: 120 Euro

ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten: 7 Stunden (nur für den Seminartag am 21. November).

Veranstalter: VDA/DGHT Sachkundezentrum West, Dieter Untergasser

Einladung zur 134. Fortbildungstagung der LAG-Bayern in Kooperation mit der Akadmie für gesundheit und Lebensmittelsicherheit (AGL) und der Bayerischen Tierärztekammer (BLTK) am 18./19. Oktober 2018 in Ingolstadt für Amtstierärzte und amtliche Tierärzte

Vortragsbeginn: Donnerstag, 18.10.2018, 9:15 Uhr
Tagungsraum: Rudolf-Koller-Saal der Volkshochschule Ingolstadt, Kurfürstliche Reitschule, Hallstraße 5, 85049 Ingolstadt

Vortragsprogramm

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Joomla templates by a4joomla