Aktuelle Informationen:

  • 2020-04-05 Schreiben des Präsidenten des BbT zur Coronakrise und zur Durchführung von Veterinärpraktika in den Ämtern Link >>>
  • 2020-08-28 Stellungnahme zur Neufassung derv AVV-Rüb durch BbT, BVLK und foodwatch Link >>> 
  • 2020-10-07 Pressemeldung des BbT zu Tiertransporten von Nutztieren in Drittländer Link >>>
  • Stellenausschreibungen Link >>>
jtemplate.ru - free extensions Joomla

Az.: 12 - 0305.3/0827, Stuttgart, 22.12.2020

Bei der Stabsstelle Tiergesundheit und Verbraucherschutz (STV) am Regierungspräsidium Tübingen sind für das Sachgebiet Tierschutz folgende unbefristete Stellen zu besetzen:

a) mehrere Tierärzte (w/m/d) Kennziffer 0827/STUA/3307
b) 1 Diplom-Agraringenieur (w/m/d) 0827/STUA/3308
c) 2 Diplomingenieure der Elektro- oder Verfahrenstechnik oder des Maschinenbaus (w/m/d) 0827/STUA/3309
d) 1 Verwaltungskraft des gehobenen Dienstes (m/w/d) 0827/STUA/3310

Ihre Perspektive:

Es erwarten Sie vielseitige, interessante und herausfordernde Aufgaben mit gesellschafts-politscher Relevanz und hoher Außenwirkung. Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team von Experten in engem Austausch mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, den Regierungspräsidien und den unteren Verwaltungsbehörden.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

• Unterstützung der unteren Verwaltungsbehörden bei Tierschutzkontrollen auf Anforderung.
• Tierschutzkontrollen in Spezialbetrieben (z. B. Schlachthöfen, Tierhaltungen oder Versuchstiereinrichtungen) und von größeren Betrieben, Schwerpunkt- und vernetzte Kontrollen gemeinsam mit den zuständigen Behörden.
• Mitwirkung bei Anlasskontrollen problematischer Tierschutzfälle.
• Technische Überprüfung u.a. der Betäubungstechnik in Schlachthöfen, technischer Anlagen der Schlachthöfe und landwirtschaftlicher Betriebe (c).
• Planung und Umsetzung von landesweiten Projekten, Durchführung besonderer Schwerpunktkontrollen.
• Erarbeitung von Konzepten zur Verbesserung des Tierschutzes.
• Planung und Umsetzung von landesweiten Projekten im Auftrag des MLR.
• Sammlung und Aufbereitung von Expertenwissen für die Schulung von in der Tierschutzüberwachung tätigem Personal.

Als Voraussetzung bringen Sie mit:

a) Tierärzte/innen

• Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin, Approbation;
• Promotion und (mehrjährige) Berufserfahrung in der Veterinärverwaltung und / oder im Bereich Tierwohl / Tierschutz erwünscht
• Eine erfolgreich abgelegte Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst ist von Vorteil.

b) Diplom-Agraringenieur/in

• Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Agrarwissenschaften oder einen gleichwertigen Masterabschluss
• Absolvierung des landwirtschaftlichen Referendariats sowie Berufserfahrung in der Landwirtschaftsverwaltung sind von Vorteil

c) Diplomingenieure/innen

• Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. (TU/TH/FH) oder Bachelor of Eng.) in einer der folgenden Fachrichtungen: Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie, Maschinenbau
• Praktische Erfahrung auf dem Gebiet der technischen Beurteilung von Prozessabläufen
• Fundierte Kenntnisse vom Aufbau und der Funktionsweise technischer Anlagen (u.a. Betäubungstechnik, techn. Anlagen in Schlachthöfen, Notstrom-, Alarmanlagen, techn. Stalleinrichtungen, Geräten zur Tötung von Tieren im Tierseuchenfall) sind von Vorteil.

d) Verwaltungskraft des gehobenen Dienstes

• Erfolgreich absolviertes Studium mit Laufbahnprüfung an einer Hochschule für Öffentliche Verwaltung mit einem Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) bzw. Bachelor of Arts - Public Management.

Alle Berufsgruppen:

• Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
• Befähigung und Bereitschaft eigenverantwortlich Prozesse im Bereich des gesundheitlichen Verbraucherschutzes, des Tierschutzes und der Tierseuchenbekämpfung rechtssicher zu beurteilen und entsprechende Auskünfte zu erteilen (a, b, c)
• Sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen
• Fähigkeit zur eigenständigen Aufgabenerledigung und Organisation des Arbeitsbereiches
• Uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit
• Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B (Klasse 3)
• Bereitschaft, einen Dienstwagen zu führen
• Sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Produkten

Wir bieten Ihnen:

• Ein aufgeschlossenes, kooperatives und kompetentes Team
• Ein interessantes Aufgabengebiet mit großer Außenwirkung
• Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten
• Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
• Attraktive Beschäftigungsbedingungen
• Familienfreundliche Rahmenbedingungen
• Gesundheitsmanagement
• Zuschuss zum Job-Ticket BW

Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer richtet sich das Beschäftigungsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung als Tierärztin / Tierarzt erfolgt entsprechend der Entgeltordnung bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in E 14 TV-L.
Die Vergütung als Referentin / Referent im Bereich der landwirtschaftlichen Tierhaltung erfolgt entsprechend der Entgeltordnung bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
Die Vergütung als Diplom-Ingenieur der Elektro- oder Verfahrenstechnik erfolgt entsprechend der Entgeltordnung bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 12 TV-L.
Die Vergütung als Verwaltungsfachkraft erfolgt entsprechend der Entgeltordnung bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Wir möchten den Anteil der Frauen in Führungspositionen im Ressortbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und im Ressortbereich des Regierungspräsidiums Tübingen weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Aufgabengebiete sind mit Außendiensttätigkeit in ganz Baden-Württemberg verbunden. Der Besitz eines PKW-Führerschein ist deshalb Voraussetzung. Hierfür stehen am Regierungspräsidium Dienstfahrzeuge zur Verfügung. Steht im Fall von kurzfristigen Außendienstterminen kein Dienstfahrzeug mehr zur Verfügung bzw. bei Dienstreisen ab der eigenen Wohnung, ist die Benutzung des Privat-PKW notwendig.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen.
Bitte senden Sie diese unter Angabe der entsprechenden Kennziffer bis zum 18.01.2021 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Sven Wittenberg (Tel.: 07071 / 757-3517, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne zur Verfügung.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.


gez.
Dr. Florian Gibis
Leiter des Personalreferats

Joomla templates by a4joomla