Ankündigung des 39. Veterinärkongresses und des Anschlussseminars 2022 sowie ​Anmeldung zu den AHL-Seminaren des BbT

Stellenausschreibungen

Umfrage der BTK zur Situation in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Leitlinie zum Schlachthofpraktikum nach § 55 Abs. 2 und 3 TAPPV

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
jtemplate.ru - free extensions Joomla
Hoch

BbT-Kongress 2014

33. Internationaler Veterinärkongress in Bad Staffelstein 21. bis 23. April 2013
BUNDESVERBAND DER BEAMTETEN TIERÄRZTE
Vereinigung der Tierärztinnen und Tierärzte im öffentlichen Dienst

KONGRESS Tierseuchenbekämpfung – Tierschutz – Fleischhygiene – Lebensmittelüberwachung

Auszug aus dem Kongressband mit den Präsentationen siehe unten 

  1. Begrüßung durch den Präsidenten Herrn Dr. Martin Hartmann
  2. Grußwort von Staatsminister Herrn Dr. Marcel Huber
  3. Grußwort von Herrn Dr. Horst Schnellhardt, MdEP
  4. Grußwort des Präsidenten der Bundestierärztekammer Herrn Prof. Theo Mantel
  5. Prof. Dr. Albert Sundrum, FB Ökolog. Agrarwissenschaften Uni Kassel, Tiergesundheit und Tiergesundheitsmanagement – Definitionen, Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Zukunft
  6. Prof. Dr. Andreas Hensel, BfR Berlin, Antibiotikaeinsatz, Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit – Handlungsnotwendigkeiten und -optionen aus Sicht des BfR
  7. Dr. Iska Lehmann, LAVES Niedersachsen, Der Einsatz von bestandsspezifischen Impfstoffen als Alternative zu Antibiotika –
    Einsatz und Überwachung
  8. Prof. Dr. Stefan Schwarz, FLI, Entwicklung bei Antibiotika-Resistenzen
  9. Dr. Arno Piontkowski, MKULNV NRW, Die gemeinsame Antibiotikadatenbank – Stand der Umsetzung der 16. AMG-Novelle
  10. Dr. Dirk Werber, RKI, Großer Norovirus-Ausbruch 2012 – Epidemiologische Untersuchungen des RKI zur Identifizierung des Infektionsvehikels
  11. Prof. Dr. Dietrich Mäde, LAV Sachsen-Anhalt, Halle, Diagnostik viraler Erkrankungen durch nichttierische Lebensmittelsicherheit
  12. Claudia Grundmann, LÜVA LK Mittelsachsen, Anforderungen an das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt durch lebensmittelbedingte Massenerkrankungen
  13. Dr. Petra Luber, BVL, Aspekte der praktischen Umsetzung der Bund-Länder-Vereinbarung Krisenmanagement
  14. Thobias Henninger, SODEXO, Heidelberg, Krisenbewältigung aus Sicht des Lebensmittelunternehmers
  15. Prof. Dr. Eberhard Haunhorst, LAVES Niedersachsen, Vorgehen der    Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsbehörden im Zusammenhang mit staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen
  16. Dr. Edwin Ernst, MLR BW, Die Zukunft der Fleischuntersuchung
  17. Dr. Karl Wilhelm Paschertz, Cloppenburg, Praktische Umsetzung der visuellen Fleischuntersuchung
  18. Dr. Jörg Baumgarte, ML Niedersachsen, Tierschutzgesetz und Tierschutz und Tierschutznutztierhaltungsverordnung – Stand, Auswirkungen und Perspektiven
  19. Dr. Antonia Riedl, Deutscher Bauernverband, Die Branchenvereinbarung Tierwohl – eine Perspektive zur nachhaltigen Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft?
  20. Harald Vieten, Rhein-Kreis Neuss, Krisenkommunikation bei Tierschutzfällen aus Sicht der Pressestelle eines Kreises
    Dr. Jörg Styrie, Bundesverband Tierschutz e. V., Beschwerdemanagement bei ungerechtfertigten Angriffen auf Veterinärämter aus Sicht eines Tierschutzverbandes
  21. Dr. Bettina Maurer, StMUV Bayern, Der VdF-Leitfaden zur Umsetzung der VO 1099/2009 für Schlachtunternehmen aus Sicht der AG Tierschutz der LAV
  22. Dr. Siegfried Moder, bpt, Landesverband Bayern, Pro Gesund – Diagnosedaten beim Rind (PPT nicht geliefert)
  23. Peter Schwaer, IQ Agrar Osnabrück, Die Erfassung tiergesundheitlicher Daten im Schweinebereich am Beispiel von IQ Agrar (PPT nicht geliefert)
  24. Dr. Bernhard Schlindwein, Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband, Das Projekt „Gesunde Tiere – gesunde Lebensmittel“ und Konsequenzen für das Tiergesundheitsmanagement in der Schweinehaltung
  25. Dr. Wolfgang Naujok, MULEWF RLP, Der Lagebericht im TSBH – Aufbau, Fortschreibung, Fristen
  26. Dr. Arno Piontkowski, MKULNV NRW, Tuberkulose der Rinder – Monitoring-Ergebnisse und Interpretation der Verordnung
  27. Dr. Sandra Blome, FLI, Afrikanische Schweinepest – Bedrohungslage und Früherkennung aus Sicht des nationalen Referenzlabor
 
 
Powered by Phoca Download
Joomla templates by a4joomla